Aufsätze

  • (under review bei Rediscription, Yearbook of Political Thought, Conceptual History and Feminist Theory) Survey of Contemporary Political Thought in Germany: An outline of the landscape (gemeinsam mit Tobias Bartels, Michael Holldorf, Katarina Marcisch, Ines Weber)
  • (erscheint 2017) Ernst-Wolfgang Böckenförde, Staat – Verfassung – Demokratie (1991), in: Geschichte des Politischen Denkens II – das 20. Jahrhundert, hrsg. v. Manfred Brocker, Suhrkamp-Verlag: Berlin
  • * (erscheint 2016) Constitution-making in West Germany in the Shadow of State Failure, in: Constitution Writing, Religion and Democracy, hrsg. v. Asli Bali/ Hanna Lerner, Cambridge University Press
  • * (erscheint 2016) State, Constitution and Law. Ernst-Wolfgang Böckenförde’s Political and Legal Thought in Context (mit Mirjam Künkler), in: Ernst-Wolfgang Böckenförde – Constitutional and Political Theory, hrsg. v. Mirjam Künkler/Tine Stein, Oxford University Press
  • * (erscheint 2016) Böckenförde’s Political Theory of the State. Introduction to Part I (mit Mirjam Künkler), in: Ernst-Wolfgang Böckenförde – Constitutional and Political Theory, hrsg. v. Mirjam Künkler/Tine Stein, Oxford University Press
  • * (erscheint 2016) Böckenförde’s Constitutional Theory. Introduction to Part II (mit Mirjam Künkler), in: Ernst-Wolfgang Böckenförde – Constitutional and Political Theory, hrsg. v. Mirjam Künkler/Tine Stein, Oxford University Press
  • * (erscheint 2016) Fundamental Rights and Constitutional Principles in Böckenförde’s Work. Introduction to Part III (mit Mirjam Künkler), in: Ernst-Wolfgang Böckenförde – Constitutional and Political Theory, hrsg. v. Mirjam Künkler/Tine Stein, Oxford University Press
  • * (erscheint 2016) Böckenförde on the Relationship between State, Citizenship and Political Autonomy. Introduction to Part IV (mit Mirjam Künkler), in: Ernst-Wolfgang Böckenförde – Constitutional and Political Theory, hrsg. v.  Mirjam Künkler/Tine Stein, Oxford University Press
  • (erscheint 2016) Das Böckenförde-Diktum. Zur Aktualität einer liberalen Formel, in: Troeltsch-Studien, hrsg. v. Friedrich Wilhelm Graf/ Friedemann Voigt, De Gruyter
  • Ernst-Wolfgang Böckenförde (geb. 1930), in: Staatsdenken. Zum Stand der Staatstheorie heute, hrsg. v. Rüdiger Voigt, Baden-Baden: Nomos, S. 142-147
  • Endliche Welt und offene Zukunft. Zum ökologischen politischen Denken der siebziger und achtziger Jahre, in: Endlichkeit. Zur Vergänglichkeit und Begrenztheit von Mensch, Natur und Gesellschaft, hrsg. v. Anja Franke-Schwenk/ Andreas Bihrer/ Tine Stein, transcript-Verlag: Bielefeld 2016, S. 199-219
  • Endlichkeit. Zur Vergänglichkeit und Begrenztheit von Mensch, Natur und Gesellschaft (gemeinsam mit Anja Franke-Schwenk u. Andreas Bihrer, in: Endlichkeit. Zur Vergänglichkeit und Begrenztheit von Mensch, Natur und Gesellschaft, hrsg. v. Anja Franke-Schwenk/ Andreas Bihrer/ Tine Stein, transcript-Verlag: Bielefeld 2016, S. 9-32
  • Christianity and Constitutional Democracy, in: Philosophical News, issue 9 “Humanitas” 2014 (erschienen 2015), pp.105-116
  • Neue politische Engagementformen: Bürgerinnen und Bürger als civil entrepreneurs für die Transformation, in: Knappheit, Mangel, Überfluss. Kulturwissenschaftliche Positionen zum Umgang mit begrenzten Ressourcen, hrsg. v. Maria Grewe/Markus Tauschek, Frankfurt am Main 2015, S. 103-122
  • * Human Rights and Animal Rights: Differences Matter. A Comment, in: Historical Social Research, No. 154, vol. 40 (2015) 4, pp. 55-62 Zum Aufsatz
  • Menschenrechte als Paradox? Unterschiedliche Geltungsansprüche der Menschenrechte bei Ulrich K. Preuß, in: Recht und Politik. Das Staatsverständnis von Ulrich K. Preuß, Reihe Staatsverständnisse, hrsg. v. Claudio Franzius/Tine Stein, Baden-Baden: Nomos 2015, S. 123-145
  • (gemeinsam mit Claudio Franzius) Preuß im Kontext, in: Recht und Politik. Das Staatsverständnis von Ulrich K. Preuß, Reihe Staatsverständnisse, hrsg. v. Claudio Franzius/ Tine Stein, Baden-Baden: Nomos 2015, S. 15-42
  • (gemeinsam mit Wilhelm Knelangen) Auf dem Weg zum vollen universitären Bürgerrecht – Die Politikwissenschaft an der CAU Kiel, in: Die Entwicklung der Diszi­plinen an der Christian-Albrechts-Universität nach 1945, hrsg. v. Christoph Cornelißen, Essen: Klartextverlag 2015, S. 32-54 (stark überarbeitete und gekürzte Fassung des Aufsatzes „Die wissenschaftliche Beschäftigung mit Politik an der Christian-Albrechts-Universität Kiel – ein junges Fach mit langer Tradition“)
  • * Menschenrechte und Kirche – eine politikwissenschaftliche Analyse und kirchenpolitische Stellungnahme aus aktuellem Anlaß, in: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften, 55. Bd., hrsg. v. Marianne Heimbach-Steins, Münster: Aschendorff 2014, S. 79-103
  • Böckenförde und der Streit über die Interpretation der Menschenwürde zwischen geistesgeschichtlicher Herkunft und säkularer Verfassungsordnung, in: Religion-Recht-Republik. Studien zu Ernst-Wolfgang Böckenförde, hrsg. v. Klaus Große Kracht/ Hermann-Josef Große Kracht, Paderborn: Schöningh 2014, S. 137-154
  • Weltanschauliche und religiöse Wahrheitsansprüche in der Demokratie: politisch oder vorpolitisch?, in: Das Politische und das Vorpolitsche, hrsg. v. Michael Kühnlein,  Baden-Baden: Nomos 2014, S. 181-198
  • Vorpolitische Grundlagen des liberalen Rechtsstaates – oder: Braucht der Staat Religion?, in: Staat und Religion – Neue Anfragen an eine vermeintlich eingespielte Beziehung, hrsg. v. Katharina Ebner/Daniel Wolff, Tübingen: Mohr Siebeck 2014, S. 25-43
  • Zum Problem der Zukunftsfähigkeit der Demokratie, in: Kann Demokratie Nachhaltigkeit?, hrsg. v. Bernhard Gesang, Springer-VS-Verlag 2014 , S. 47-63 (teilweise deutsche Übersetzung von Sustainability of Democracy, 2011)
  • Kann es einen overlapping consensus der Religionsgemeinschaften geben? Über religiöse Identität angesichts religiöser Pluralität, in: Integration durch Religion? Geschichtliche Befunde, gesellschaftliche Analysen, rechtliche Perspektiven, hrsg. v. Edmund Arens u.a., Zürich/Baden Baden: TZV Pano in Kooperation mit Nomos Verlagsges. 2014, S. 85-101
  • (gemeinsam mit Wilhelm Knelangen) Die wissenschaftliche Beschäftigung mit Politik an der Christian-Albrechts-Universität Kiel – ein junges Fach mit langer Tradition, in: Kontinuität und Kontroverse. Politikwissenschaft in Kiel, hrsg. v. Wilhelm Knelangen/Tine Stein, Essen: Klartextverlag 2013, S. 11-59
  • * „Complexio oppositorum“. Die Verfassungsstruktur der römisch-katholischen Kirche aus politikwissenschaftlicher Perspektive, in: Zeitschrift für Politik, Heft 3, 59. Jg. 2013, S. 263-294
  • Wilhelm Hennis‘ Demokratieverständnis, in: Wilhelm Hennis‘ Politische Wissenschaft. Festschrift für Wilhelm Hennis, hrsg. v. Andreas Anter, Tübingen: Mohr Siebeck 2013, S. 25-46
  • Sustainability of Democracy. A consideration on the basis of its leading differences, in: Difference and Democracy, hrsg. v. Kolja Raube/Annika Sattler, Frankfurt/New York: Campus 2011 (in coop. with Chicago UP),  S. 83-98
  • Möglichkeiten und Grenzen eines radikalen Neubeginns: Verfassungsdiskussionen im Jahr der deutschen Einheit, in: Hans Vorländer (Hrsg.), Revolution und demokratische Neugründung, Dresden 2011, S. 49-70 (überarbeitete und erweiterte Fassung des Aufsatzes „Die Verfassungsdiskussion im Jahr der deutschen Einheit“, 2009)
  • Global Social Entrepreneurship – Komplement oder Konkurrenz zu Global Governance?, in: Social Entrepreneurship – Social Business: Für die Gesellschaft unternehmen, hrsg. v. Helga Hackenberg/ Stefan Empter, Wiesbaden: VS-Verlag 2011, S. 29-48
  • Genesis und Geltung. Die politiktheoretische Bedeutung der biblischen Erzählungen für die Idee der Menschenrechte, in: Religion und Menschenrechte (Schriftenreihe des AK Politik und Religion der DVPW), hrsg. v. Antonius Liedhegener/ Ines-Jacqueline Werkner, Wiesbaden: VS-Verlag 2010, S. 29-46   (überarbeitete und erweiterte Fassung des Artikels „Religiöse Begründungen der Menschenrechte: ein Spannungsverhältnis von Universalitätsanspruch und partikularen Traditionen“, 2008)
  • Neues Testament, Politik und Recht. Versuch einer Beziehungsklärung aus politiktheoretischer Sicht, in: Politische Horizonte des Neuen Testaments, hrsg. v. Eckhard Reinmuth, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2010, S. 144-163
  • Die Bergpredigt als das ganz Andere der – modernen – Politik, in: Zeitschrift für Neues Testament, Heft 24, (12. Jg.) 2009, S. 48-54
  • Menschenrechte und Menschenwürde als Vermittlung zwischen Sein und Sollen des Menschen, in: „Sein und Sollen des Menschen“, hrsg. v. Norbert Fischer u.a., Münster: Verlag Aschendorff 2009, S. 83-100
  • Global Social and Civil Entrepreneurs: An Answer to the Poor Performance of Global Go­vernance? In: WZB Discussion Paper SP IV 2008-304 
  • * Gibt es eine multikulturelle Leitkultur als Verfassungspatriotismus? Zur Integrationsdebatte in Deutschland, in: Leviathan, Heft 1, 2008, S. 33-53
  • Zur Rechtsbegründung bei Hobbes und Rousseau im Kontext des Verhältnisses von Politik und Religion, in: Grundlagen politischer Gemeinschaft. Souveränität, Recht, Moral, hrsg. v. Hubertus Buchstein/ Claus Offe/ Tine Stein, Frankfurt am Main/New York: Campus 2007, S. 36-49
  • Ulrich Beck, Risikogesellschaft, in: Geschichte des politischen Denkens, hrsg. v. Manfred Brocker, Frankfurt am Main: Suhrkamp 2006, (akt. 5. Aufl.) S. 728-742
  • Rechtliche Unverfügbarkeit und technische Machbarkeit des Menschen: Zur metaphysischen Begründung der Menschenwürde, in: Christentum und Demokratie, hrsg. v. Manfred Brocker/ Tine Stein, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2006, S. 170-187
  • Islamistischer Terror und die Theorie des Kleinen Krieges, in: Den Krieg überdenken. Kriegsbegriffe und Kriegstheorien in der Kontroverse, hrsg. v. Anna Geis, Baden-Baden: Nomos 2006, S. 167-177
  • Rechtliche Unverfügbarkeit und politische Verfügbarkeit: die Biopolitik als Herausforderung der Wertordnung im weltanschaulich-neutralen Verfassungsstaat, in: Die Verfasstheit der Wissensgesellschaft, hrsg. v. der Heinrich-Böll-Stiftung, Münster: Westfälisches Dampfboot 2006, S. 355-372 (teilweise identisch mit dem Aufsatz „Recht und Politik im biotechnischen Zeitalter“, 2002)
  • Über die rechtlichen Grundlagen der Politik im demokratischen Verfassungsstaat, in: Politische Bildung. Beiträge zur wissenschaftlichen Grundlegung und zur Unterrichtspraxis, Heft 3, 2005, S. 6-23; auch erschienen in: Recht und Politik. Eine Einführung, hrsg. v. Gotthard Breit, Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag 2005, S. 9-40
  • Irdisches Recht ohne himmlische Werte? Was das Recht mit dem Absoluten zu tun hat, in: Zeitschrift für Rechtsphilosophie, Heft 1, 2. Jg. (2004), S. 58-66
  • Religion, in: Politische Theorie. 22 umkämpfte Begriffe zur Einführung, hrsg. v. Gerhard Göhler/Mattias Iser/Ina Kerner, Wiesbaden: VS (utb)  2004, S. 315-331 (2. Akt. U. erw. Auflage 2012)
  • Recht und Politik im biotechnischen Zeitalter, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Heft 6, 2002, S. 855-870
  • „Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott...“ – Christliches Menschenbild und demokratischer Verfassungsstaat, in: Säkularisierung und Resakralisierung in westlichen Gesellschaften: ideengeschichtliche und theoretische Perspektiven, hrsg. v. Manfred Brocker u.a., Opladen/Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2001, S. 185-201
  • Does the Constitutional and Democratic System Work? The Ecological Crisis as a Challenge to the Political Order of Constitutional Democracy, in: Constellations, vol. 4, No. 3, 1998, pp. 420-449
  • Das Bundesverfassungsgericht – auch ein Hüter der Natur?, in: Hüter der Verfassung oder Lenker der Politik, hrsg. v. Bernd Guggenberger/Thomas Würtenberger, Baden-Baden: Nomos 1998, S. 262-281
  • Vergangenheitsbewältigung im Medium der Verfassungspolitik? Die deutsche Verfassungsdiskussion nach 1989 zwischen Vergangenheit und Zukunft, in: Vergangenheitsbewältigung am Ende des 20. Jahrhunderts, SH 18/1998 Leviathan, hrsg. v. Helmut König u.a., Opladen/ Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 1998, S. 136-166
  • Warum wir einen ökologischen Rat brauchen, in: Der Souverän auf der Nebenbühne. Essays und Zwischenrufe zur deutschen Verfassungsdiskussion, hrsg. v. Bernd Guggenberger/ Andreas Meier, Opladen/Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 1993, S. 255-260
  • Abschied von der Kontinuitätsillusion. Rückblick auf die Verfassungsdiskussion im Lichte der ‚Hauptstadtdebatte‘, in: Verfassungsdiskussion im Jahr der deutschen Einheit. Analysen – Hintergründe – Materialien, hrsg. v. Bernd Guggenberger/Tine Stein, München: Hanser 1991, S. 81-86 (gemeinsam mit Bernd Guggenberger)