Prof. Dr. Aletta Mondré

Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Internationale Meerespolitik

Westring 400, R.04.50
Telefon: +49 431 880-4377
Telefax: +49 431-880-2483
mondre@politik.uni-kiel.de

Sprechstunde

Dienstags von 14:30 - 15:30 Uhr

Termin nach Vereinbarung

Wissenschaftlicher Werdegang

  • seit März 2017
    Professorin für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt internationale Meerespolitik, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

  • 04/2012 - 02/2016
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen und Entwicklungspolitik, Universität Duisburg-Essen

  • 11/2011 - 03/2012
    Leiterin der Emmy-Noether-Gruppe
    Von der internationalen Politik zum globalen Regieren. Der Wandel der Governance-Norm (Elternzeitvertretung)

  • 03/2003 - 11/2011
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin Sonderforschungsbereich Staatlichkeit im Wandel, Universität Bremen
    A2: Die Judizialisierung der internationalen Streitbeilegung

  • Studium der Politikwissenschaft, Freie Universität Berlin und University of Melbourne

Publikationen

 

Monographie

  • Forum Shopping in International Disputes, Palgrave Macmillan 2015.

 

Beiträge in Zeitschriften

  • Between Law and Politics: Explaining International Dispute Settlement Behavior (mit B. Zangl/A. Helmedach/G. Neubauer/K. Blome/A. Kocks), (2012) in: European Journal of International Relations, 18 (2), 369-401.

  • Uneven Judicialization: Comparing International Dispute Settlement in Security, Trade, and the Environment (mit A. Helmedach/G. Neubauer/B. Zangl), in: New Global Studies, 4 (2010): 1, article 2.

 

Beiträge in Sammelbänden:

  • The Effects of International Dispute Settlement Procedures, in: H. Rothgang/S. Schneider (Hrsg.): State Transformations in OECD Countries, Palgrave Macmillan 2015, 87-105.

  • Judizialisierungsprozesse im Sicherheitsbereich, in: Zangl, Bernhard (Hrsg): Auf dem Weg zur internationalen Rechtsherrschaft? Streitbeilegung zwischen Politik und Recht, Campus 2009, 119-159.

  • Judizialisierung von Streitverfahren und Staatenverhalten (mit A. Helmedach/G. Neubauer/B. Zangl), in: Zangl, Bernhard (Hrsg): Auf dem Weg zur internationalen Rechtsherrschaft? Streitbeilegung zwischen Politik und Recht, Campus 2009, 37-70.

  • Weltherrschaft des Rechts – Reichweite und Grenzen (mit B. Zangl/K. Blome/A. Kocks/A. Helmedach/G. Neubauer), in: V. Rittberger/J. Bergmann/I. Bode (Hrsg.): Wer regiert die Welt und mit welchem Recht?, Nomos 2009, 119-152.

  • When States Sound the Alarm: Alerting the UN Security Council to International Crisis, in: Ulrich, Ilja/Doležal, Tomáš (Hrsg.): The United Nations in the Globalized International System, Oeconomica 2008, 24-54.

 

 

Sonstiges:

  • Vielfältige Akteure, in: Vereinte Nationen 64 (2016): 3, 139-140

  • Buchbesprechung: UN Studies. Umrisse eines Lehr- und Forschungsfeldes, in: Vereinte Nationen 57 (2009): 4, 185-186.