Aktuelles

Koreanische Delegation

Im September empfing der Arbeitsbereich Wirtschaft/Politik eine Delegation südkoreanischer Forscherinnen und Forscher, die sich für die politische Bildung in Schleswig-Holstein interessierten. Nach einem Gespräch über die politische Bildung in Südkorea und Deutschland erfolgte ein Unterrichtsbesuch am Gymnasium Schloss Plön, um die fachdidaktischen Konzepte in der praktischen Umsetzung anzuschauen. Für die Zukunft ist eine weitere Kooperation und Austausch mit südkoreanischen Politikdidaktikerinnen und -didaktikern geplant.

 

Das ZfL bietet auch in diesem Semester wieder Workshops zur Fortbildung für Lehramtsstudierende an. Hiervon sind zwei Angebote unmittelbar für Studierende des Faches Wirtschaft/Politik relevant:

1.) Die Kooperation des ZfL mit der Abteilung Berufs- und Wirtschaftspädagogik bietet im kommenden Semester ein Seminar an, welches angehende Lehrkräfte für die Begleitung von Jugendlichen bei der Berufs- und Studienorientierung fortbilden wird. Studierende des Lehramtes können sich hierfür anmelden und das Seminar mit einem Zertifikat abschließen (ECTS Punkte werden nicht vergeben). Details und weiteres Informationen finden Sie unter folgendem Link: Lehrerbildung zum Übergang Schule - Beruf

2.) Die Kooperations des ZfL mit der Regionalen Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus Kiel (RBT) bietet im kommenden Semester einen Zertifikatskurs zum "Starke Schule: demokratisch und couragiert" an. Details und weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: Zertifikat Starke Schule: demokratisch und couragiert

 

 

Sie haben Fragen zum neuen Bachelor und Master?

Hier die wichtigsten Fragen und Antworten:

1.) Hat die Einführung der neuen Fachprüfungsordnung (FPO) Einfluss auf meine bisher erbrachten Studienleistungen?

Antwort: Nein. Ein bereits begonnenes Studium wird unter der bisherigen FPO zu Ende geführt. Beim Wechsel in den Master gilt dann die neue FPO.

2.) Werden die Master-Vorlesungen FD 3.1 und FD 3.2 von in den kommenden Semestern noch angeboten?

Antwort: Ja, die beiden Vorlesungen werden noch bis inklusive Wintersemester 2018/19 für die alte FPO angeboten. Danach wird nur noch eine Vorlesung angeboten, die für die neue FPO gilt.

3.) Wird es eine Übergangsregelung für Studierende geben, die im Bachelor bereits das Modul "Vergleichende Regierungslehre" hatten?

Antwort: Ja. Studierende, die ab dem Wintersemester 2017/2018 mit dem Masterstudium begonnen haben und im Rahmen des Bachelorstudiengangs das Modul WSF-polw-9 (Politische Systeme und ihr Vergleich) nach der gemäß Absatz 2 außer Kraft getretenen Satzung absolviert haben, müssen statt des Moduls polw-wipo3 die Modulprüfungen des Moduls wsf-polw-7 (Vertiefungsmodul Politikwissenschaft 1) ablegen.