Vergleichende Politikwissenschaft

Titelzeile_Vergleichende_Politikwissenschaft

Im Teilbereich der Vergleichenden Regierungslehre geht es wie in allen politischen Wissenschaften darum, zu erklären „who gets what, when and how“ (Harold Lasswell). Die Vergleichende Regierungslehre sucht nach diesen Erklärungen primär in den Unterschieden zwischen verschiedenen Jurisdiktionen, z. B. Staaten.

Bei der Beantwortung von Forschungsfragen wird eine große Anzahl an Theorien und empirischen Methoden verwendet. Die herkömmlichen Methoden waren vorwiegend Länder- und Regionalstudien. In jüngerer Zeit werden jedoch vermehrt fortgeschrittene quantitative und qualitative Methoden mit dem Ziel eingesetzt, sowohl die Ursachen und Auswirkungen als auch die Mechanismen zu analysieren, die relevanten Phänomenen zugrunde liegen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Arbeitsbereichseite:

http://www.cpig.uni-kiel.de