PD Dr. Franziska Martinsen

Vertretungsprofessorin

Westring 400, R.04.25
Telefon: +49 431 880-5217
Telefax: +49 431 880-2483
martinsen@politik.uni-kiel.de

Im Sommersemester 2018 und Wintersemester 2018/19 Vertretung der Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Politische Theorie an der Christian-Albrechts- Universität zu Kiel.

Privatdozentin an der Leibniz Universität Hannover (venia legendi für das Fach Politikwissenschaft seit 2016).

https://www.ipw.uni-hannover.de/martinsen1.html

Sprechstunde

Sprechstunden während der vorlesungsfreien Zeit:

17.07. 13.30-15 Uhr

14.08. 11-12 Uhr

04.09. 14-15 Uhr

16.10. 13-14-Uhr

Die Terminvergabe erfolgt nur nach vorheriger Anmeldung per E-Mail.

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Sommersemester 2018 Vertretung der Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Politische Theorie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
     
  • März-Juni 2018 Gastprofessur für Politische Theorie, Universität Wien, Österreich.
     
  • Wintersemester 2017/18 Vertretung der W3-Professur für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Greifswald (Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Hubertus Buchstein).
     
  • Juni 2016 Habilitation an der Philosophischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover (venia legendi für das Fach Politikwissenschaft).
     
  • 2007-2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Politische Theorie und Ideengeschichte, Institut für Politische Wissenschaft der Leibniz Universität Hannover.
     
  • 2003-2007 Assistentin am Philosophischen Seminar der Universität Basel (Schweiz).
     
  • Frühjahr 2006 Forschungsaufenthalt am Institute for Advanced Study, Princeton University, Princeton/N.J. (USA).
     
  • Seit 2008 Lehraufträge u.a. an der Universität Zürich/Fachhochschule Nordwestschweiz/Hochschule für Soziale Arbeit (Schweiz) und am Institut für Politikwissenschaft der Georg-August-Universität Göttingen.
     
  • 2005-2008 Lehrbeauftragte am Zentrum Gender Studies, Universität Basel (Schweiz).
     
  • 2004-2005 Research Assistant im Rahmen des SNF-Forschungsprojekts PEOPEL („Project on the European Philosophy of European Law“), Abteilung für Öffentliches Recht, Université de Fribourg (Schweiz).

 

Leitungs- und Vorstandsfunktionen

  • seit 11/2017: Mitglied des Sprecherinnenrates des DVPW-Arbeitskreises „Politik und Geschlecht“
     
  • seit 09/2017: Vorstandsmitglied der DVPW-Sektion „Politische Theorie und Ideenge-schichte“
     
  • 2017-2022: Leitung des von der VolkswagenStiftung geförderten Projekts „Political Science Goes Public“
     
  • 2014-2017: Leitung des von der VolkswagenStiftung geförderten Projekts „Politik trifft Wissenschaft – Wissenschaft trifft Politik“

Forschungsschwerpunkte

  • Politische Theorie
  • International Political Theory
  • Politische Ideengeschichte
  • Zeitgenössische Menschenrechtstheorien und Geschichte der Menschenrechte
  • Demokratie- und Staatstheorie sowie deren Kritik
  • Transnationales Regieren
  • Theorien der (globalen) Gerechtigkeit / Transitional Justice
  • Internationale Strafgerechtigkeit
  • Gender Theorie
  • Theorien der Gesellschaft
  • Theorien der Gewalt

Publikationen

 

Monographien

  • 2018: Grenzen der Menschenrechte. Staatsbürgerschaft, Zugehörigkeit, Partizipation (Habilitationsschrift, i. E.).

  • 2018: Einführung in die Wissenschaftstheorie, Wiesbaden (zus. mit T. Hitzel-Cassagnes, i. Vorb.).

  • 2014: Politische Philosophie der Besonderheit. Normative Perspektiven in pluralistischen Gesellschaften, Frankfurt a.M. (zus. mit O. Flügel-Martinsen).

  • 2014: Recht auf Wiedergutmachung. Geschlechtergerechtigkeit und die Bewältigung historischen Unrechts, Opladen (zus. mit T. Hitzel-Cassagnes).

  • 2010: Verteilung über Grenzen? Gerechtigkeit und Kosmopolitismus, Frankfurt a.M.

 

In Herausgeberschaft

  • 2018: Handbuch Radikale Demokratietheorie, Berlin: Suhrkamp (zus. mit D. Comtesse, O. Flügel-Martinsen, M. Nonhoff, i. E.).

  • 2018: Wissen. Macht. Meinung. Digitalisierung und Demokratie, Weilerswist (i. E.).

  • 2018: Pierre Rosanvallon’s Political Thought. Bielefeld (zus. m. O. Flügel-Martinsen, S.W. Sawyer, D. Schulz) (i. E.)

  • 2018: Staatsverständnisse in Frankreich, Baden-Baden (zus. mit N. Campagna).

  • 2017: Welches Europa wollen wir? Solidarität in der Politik, Weilerswist (zus. mit D. Horster).

  • 2016: Alle Macht den Städten? Partizipation und Praxis in der Stadt von morgen, Weilerswist (zus. mit D. Horster).

  • 2015: Demokratietheorie und Staatskritik aus Frankreich. Neuere Diskurse und Perspektiven, Reihe Staatsdiskurse, hrsg. v. Rüdiger Voigt, Stuttgart (zus. mit O. Flügel-Martinsen).

  • 2015: Tischgesellschaft der Zukunft – über eine Ethik der Ernährung, Weilerswist (zus. mit D. Horster).

  • 2014: Deliberative Kritik – Kritik der Deliberation. Festschrift für Rainer Schmalz-Bruns, Wiesbaden (zus. mit O. Flügel-Martinsen, D. Gaus, T. Hitzel-Cassagnes).

  • 2014: Verbotene Liebe? - Zum Verhältnis von Wirtschaft und Politik, Weilerswist (zus. mit D. Horster).

  • 2013: Gewaltbefragungen. Beiträge zur Theorie von Politik und Gewalt, Bielefeld (zus. mit O. Flügel-Martinsen).

  •  

Aufsätze (Auswahl)

  • 2018: „Das Menschenrecht auf politische Partizipation – Zur Revision des gegenwärtigen Menschenrechtsverständnisses“, in: MenschenRechtsZentrum (Hg.), Philosophieren vor dem Hintergrund menschen- und völkerrechtlicher Wirklichkeiten – Aufgaben und Grenzen, Stuttgart (i. E.).

  • 2018: „Politik und Politisches“, in: Comtesse, Dagmar/ Flügel-Martinsen, Oliver/ Martinsen, Franziska / Nonhoff, Martin (Hg.), Radikale Demokratietheorie. Ein Handbuch, Berlin: Suhrkamp (i. E.).

  • 2018: „Suffragetten“, in: Comtesse, Dagmar/ Flügel-Martinsen, Oliver/ Martinsen, Franziska / Nonhoff, Martin (Hg.), Radikale Demokratietheorie. Ein Handbuch, Berlin: Suhrkamp (i. E.).

  • 2018: „Schriftsteller*innen des Vormärz“, in: Comtesse, Dagmar/ Flügel-Martinsen, Oliver/ Martinsen, Franziska / Nonhoff, Martin (Hg.), Radikale Demokratietheorie. Ein Handbuch, Berlin: Suhrkamp (i. E.).

  • 2018: „Cornel West“, in: Comtesse, Dagmar/ Flügel-Martinsen, Oliver/ Martinsen, Franziska / Nonhoff, Martin (Hg.), Radikale Demokratietheorie. Ein Handbuch, Berlin: Suhrkamp (zus. m. Y. Arisaka) (i. E.).

  • 2018: „Demos/Volk“, in: Comtesse, Dagmar/ Flügel-Martinsen, Oliver/ Martinsen, Franziska / Nonhoff, Martin (Hg.), Radikale Demokratietheorie. Ein Handbuch, Berlin: Suhrkamp (zus. m. O. Flügel-Martinsen, C. Moulin-Doos) (i. E.).

  • 2018: „Demokratie“, in: Comtesse, Dagmar/ Flügel-Martinsen, Oliver/ Martinsen, Franziska / Nonhoff, Martin (Hg.), Radikale Demokratietheorie. Ein Handbuch, Berlin: Suhrkamp (zus. m. D. Comtesse, O. Flügel-Martinsen, M. Nonhoff) (i. E.).

  • 2018: „Einleitung“, in: Comtesse, Dagmar/ Flügel-Martinsen, Oliver/ Martinsen, Franziska / Nonhoff, Martin (Hg.), Radikale Demokratietheorie. Ein Handbuch, Berlin: Suhrkamp (zus. m. D. Comtesse, O. Flügel-Martinsen, M. Nonhoff) (i. E.).

  • 2018: „Die Erfindung der Citoyenne. Weibliche (Staats-)Bürgerschaft und die Gleichberechtigung der Geschlechter in Olympe de Gouges‘ politischen Schriften“, in: Campagna, Norbert/Martinsen, Franziska (Hg.), Staatsverständnisse in Frankreich. Baden-Baden.

  • 2018: „Einleitung“, in: Campagna, Norbert/Martinsen, Franziska (Hg.), Staatsverständnisse in Frankreich. Baden-Baden (Zus. m. N. Campagna).

  • 2018: „Stereotype Zuschreibungen. Die Rolle von Frauen in Internationalen Menschenrechtsabkommen und UN-Deklarationen“, in: Birke, Roman/Sachse, Carola (Hg.), Das Geschlecht der Menschenrechte von der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart, Göttingen.

  • 2018: „Politische Subjektivation zwischen Subjektkonstitution und Handlungsfähigkeit“, in: Alkemeyer, Thomas/Bröckling, Ulrich/Peter, Tobias (Hg.), Jenseits der Person. Die Subjektivierung kollektiver Subjekte. Bielefeld (zus. m. O. Flügel-Martinsen).

  • 2018: „Sicherheit und sexualisierte Gewalt in (Post)konflikt-Gesellschaften. Zur Rolle des Rechts aus feministischer Perspektive“, in: Daniel, Antje/Mageza-Barthel, Rirhandu/Richter-Montpetit, Melanie/Scheiterbauer, Tanja (Hg.), Feministische Perspektiven auf Sicherheit. Feminist Perspectives on Security, Opladen (zus. m. T. Hitzel-Cassagnes, i. E.).

  • 2017: „Powerlessness versus Empowerment. The Aporia of Human Rights and Political Subjectivation“, Coils of the Serpent. Journal for the Study of Contemporary Power 1:1.

  • 2016: „Gerechtigkeit: Das Recht auf Rechte", in: Verrone, Assunta/Nickl, Peter (Hg.), Welche Gerechtigkeit?, Münster.

  • 2016: „Anwendungsfragen: Geschlecht“, in: Mieth, Corinna/Goppel, Anna/Neuhäuser, Christian (Hg.), Handbuch Gerechtigkeit, Stuttgart/Weimar.

  • 2016: „Ungerechtigkeit“, in: Mieth, Corinna/ Goppel, Anna/ Neuhäuser, Christian (Hg.), Handbuch Gerechtigkeit, Stuttgart/Weimar (zus. mit O. Flügel-Martinsen).

  • 2016: „Hedwig Dohm. Radikale Frauenrechtlerin und polemische Schriftstellerin“, in: Kritische Justiz (Hg.), Streitbare Juristinnen. Band 2, Baden-Baden.

  • 2016: „Multitude und Menschenrechte. Zur Idee eines Weltbürger_innentums des Widerstands“ in: Prien, Thore (Hg.), Der Staat im Empire. Zum Staatsverständnis des Postoperaismus, Baden-Baden.

  • 2015: „Gewalt im transnationalen Raum“, in: Kreide, Regina/Niederberger, Andreas (Hg.), Internationale Politische Theorie, Stuttgart.

  • 2015: „Catherine Colliot-Thélène: Demokratie ohne Volk“, in: Oliver Flügel-Martinsen/Franziska Martinsen (Hg.), Demokratietheorie und Staatskritik aus Frankreich. Neuere Diskurse und Perspektiven, Reihe Staatsdiskurse, hrsg. v. Rüdiger Voigt, Suttgart.

  • 2015: „Einleitung: Demokratietheorie und Staatskritik aus Frankreich. Neuere Diskurse und Perspektiven", in: Flügel-Martinsen, Oliver/ Martinsen, Franziska (Hg.), Demokratietheorie und Staatskritik aus Frankreich. Neuere Diskurse und Perspektiven, Reihe Staatsdiskurse, hrsg. v. Rüdiger Voigt, Stuttgart.

  • 2015: „Internationale Strafgerichtsbarkeit: Hoffnungsträgerin für transnationale Menschenrechtsbewegungen“, Zeitschrift für Menschenrechte/Journal for Human Rights 2015/01 (zus. mit T. Hitzel-Cassagnes).

  • 2014: „Politik des ‚Als-ob‘. Demokratische Teilhabe von Nichtrepräsentierten?“, in: Thaa, Winfried/Linden, Markus (Hg.), Ungleichheit und politische Repräsentation, Baden-Baden.

  • 2014: „Ambivalenzen eines geschlechtergerechten Völkerstrafrechts“, in: Kritische Justiz 47:1, 26-45 (zus. mit T. Hitzel-Cassagnes).

  • 2013: „Zur Politischen Philosophie der Gewalt. Ein Problemaufriss“, in: Martinsen, Franziska/Flügel-Martinsen, Oliver (Hg.), Gewaltbefragungen. Beiträge zur Politischen Philosophie der Gewalt, Bielefeld (zus. mit O. Flügel-Martinsen).

  • 2013: „Climate Change and the Concept of Shared Ecological Responsibility“, Environmental Ethics 35:2 (zus. mit J. Seibt) (peer review).

  • 2013: „Das Pendel der Gerechtigkeit. Iris Marion Youngs gerechtigkeitstheoretische Vermittlung von Besonderem und Allgemeinem“, in: Niesen, Peter (Hg.), Zwischen Demokratie und globaler Verantwortung. Iris Marion Youngs Theorie politischer Normativität, Baden-Baden (zus. mit O. Flügel-Martinsen).

  • 2012: „Gerechtigkeit für Betroffene? Völkerrechtliche Strafgerechtigkeit revisited“, Kritische Justiz 45:3.

  • 2012: „’Form follows Function’? Oder: Eine Gleichung mit zu vielen Unbekannten? Zum Verhältnis von Demokratie und Gerechtigkeit“ in: Kreide, Regina/ Landwehr, Claudia/ Toens, Katrin (Hg.), Demokratie und Gerechtigkeit in Verteilungskonflikten, Baden-Baden.

  • 2011: „Auch nachts sind nicht alle Katzen grau. Zum Verhältnis von Gleichheit und Differenz, in: Ast, Stephan/ Hänni, Julia/ Mathis, Klaus/ Zabel, Benno (Hg.), Gleichheit und Universalität, Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie Beiheft 128:2011.

  • 2011: „Sicherheit und Geschlechtergerechtigkeit in Transformationsgesellschaften“, Kritische Justiz 44:1, 71-83 (zus. mit T. Hitzel-Cassagnes).

  • 2011: „The Process of Legitimation as a Large Scale Experiment. Comment on Erik Oddvar Eriksen”, in: Forst, Rainer/ Schmalz-Bruns, Rainer (Hg.), Political Legitimacy and Democracy in Transnational Perspective, ARENA Report No 2/11/RECON Report No 13, Oslo: ARENA/Centre for European Studies.

  • 2010: „Zum Verhältnis von sozialer Anerkennung und Rechtsprinzip im Rahmen der Bewältigung historischen Unrechts: Konkurrenz oder Komplementarität?“, in: Schramm, Edward/ Frey, Wibke/ Kähler, Lorenz/ Müller-Mall, Sabine/ Wapler, Friederike (Hg.), Konflikte im Recht – Recht der Konflikte, Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie Beiheft 125: 2010 (zus. mit T. Hitzel-Cassagnes).

  • 2009: „Das gute Leben = das vernünftige Leben = das politische Leben?“, in: Springmann, Simon/ Trautsch, Asmus (Hg.), Was ist Leben? Festgabe für Volker Gerhardt zum 65. Geburtstag, Berlin.

  • 2009: „Gerechtigkeit im Spannungsfeld von Besonderem und Allgemeinem. Iris Marion Youngs Beitrag zu einem ungelösten Problem der Gerechtigkeitstheorie“, in: Niesen, Peter/ Krannich, Margret (Hg.), Gesellschaftliche Perspektiven: Bildung, Gerechtigkeit, Inklusion. Jahrbuch der Heinrich-Böll-Stiftung Hessen e.V., Bd. IX, 2008 (zus. mit O. Flügel-Martinsen).

  • 2008: „Menschenrechte und Demokratie“, Zeitschrift für Menschenrechte 01/2008 (zus. mit R. Schmalz-Bruns u. N. Meisterhans).

  •  

Rezensionen

  • 2018: Rezension zu Richter, Emanuel. Demokratischer Symbolismus. Eine Theorie der Demokratie. Berlin. Suhrkamp Verlag 2016. Politische Vierteljahresschrift, DOI: 10.1007/s11615-018-0071-2.

  • 2017: Rezension zu: Bargetz, Brigitte/Fleschenberg, Andrea/Kerner, Ina/Kreide, Regina/Ludwig, Gundula (Hg.). Kritik und Widerstand. Feministische Praktiken in androzentrischen Zeiten Opladen: Budrich 2015. Politische Vierteljahresschrift 58:1.

  • 2016: Existentialistische Staatsverständnisse? Rezension zu Schönherr-Mann, Hans-Martin, Gewalt, Macht, individueller Widerstand. Staatsverständnisse im Existentialismus Baden-Baden: Nomos 2015. Neue Politische Literatur 61:3.

  • 2013: Buchbesprechung zu Löffler, Marion, Feministische Staatstheorien, Frankfurt 2011, Zeitschrift für Politische Literatur Jg. 58.

  • 2013: Buchbesprechung zu Heuer, Wolfgang/ Heiter, Bernd/ Rosenmüller, Stefanie (Hg.), Arendt Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, Stuttgart 2011, www.hannaharendt.net.

  • 2009: Buchbesprechung zu Ludwig, Gundula/ Sauer, Birgit/ Wöhl, Stefanie (Hg.), Staat und Geschlecht. Grundlagen und aktuelle Herausforderungen feministischer Staatstheorie, Reihe Staatsverständnisse Bd. 28, Baden-Baden: Nomos 2009, Kritische Justiz 4/2009.

  • 2008: Buchbesprechung zu Menke, Christoph/ Pollmann, Arnd, Philosophie der Menschenrechte, Hamburg: Junius 2007, Zeitschrift für Menschen­rechte 2/2008.

  •  

Konferenzbeiträge und Vorträge (Auswahl)

  • „Menschenrechte und Demokratie. Politische Partizipation für Nicht-Staatsbürger*innen?“, Institut für Sozialwissenschaften, Georg-August Universität Göttingen, 16. Mai 2018.

  • „‚Aufteilung des Sinnlichen‘. Widerständige Wahrnehmung von Peripherie und Zentrum im postkolonialen Kontext.“ Vortrag im Rahmen der IPW Lectures, Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien, Österreich, 22.03.2018.

  • „Zur Zukunft der Internationalen Politischen Theorie.“ Podiumsdiskussion zus. m. P. Gümplova, I. Kerner, R. Kreide, A. Niederberger, Kulturwissenschaftliches Institut Essen, 30. November 2017.

  • „Staatslosigkeit und Grenzen der Menschenrechte." Vortrag im Rahmen des Workshop „Staatlichkeit und Staatslosigkeit. Akephalie als Herausforderung und Ressource für die Sozialwissenschaften", Technische Universität Darmstadt, 12. Mai 2017.

  • „Grenzen der Menschenrechte." Vortrag im Rahmen des Workshops "Boundary Processes in World Society", Universität Bielefeld/ZiF, 20. April 2017.

  • „Democratic Exclusion of Refugees. The Demand for a Revision of Human Rights." Vortrag im Rahmen der Tagung "Political Theory on Refugees", Universität Augsburg, 18. November 2016.

  • „Ohnmacht versus Ermächtigung. Aporie der Menschenrechte und politische Subjektivation". Vortrag im Rahmen des Symposiums "Coils of the Serpent", Universität Leipzig, 27. Oktober 2016.

  • „Zum Verhältnis von Gewalt und Wiedergutmachung. Oder: Überforderungen von ‚Verfreundung‘“. Vortrag im Rahmen der Tagung „Politische Transformationen von Freund-Feind-Bestimmungen. Entfeindung - Vergleichgültigung – Verfreundung“, Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg, 19. Mai 2016.

  • „Das europäische Subjekt der Menschenrechte“. Vortrag im Rahmen der Vorlesungsreihe „Zur Zukunft der Politischen Theorie im 21. Jahrhundert“, Georg-August Universität Göttingen, 3. Mai 2016. https://www.youtube.com/watch?v=tbOkpRqI-u0

  • „Politische Subjektivation zwischen Subjektkonstitution und Handlungsfähigkeit“. Vortrag im Rahmen der Tagung „Jenseits der Person. Subjektivierung kollektiver Subjekte“, Universität Leipzig, 6. April 2016 (zus. m. O. Flügel-Martinsen)

  • „Menschenrechte und Grenzen“. Vortrag im Rahmen der Reihe „Wilde Theorie“, Bremer Kolloquium für Politische Theorie, Institut für Interkulturelle und Internationale Studien. Universität Bremen, 22. Oktober 2015.

  • „Sicherheit und Geschlecht in (Post)konfliktgesellschaften. Zur Rolle des Rechts aus feministischer Perspektive“. Vortrag im Rahmen des DVPW-Kongresses „Vorsicht Sicherheit! Legitimationsprobleme der Ordnung von Freiheit“, Universität Duisburg, 25. September 2015 (zus. mit T. Hitzel-Cassagnes).

  • „Geschlechtergerechtigkeit in Transitionsgesellschaften: (Ambivalente) Ver-sprechen des Völkerstrafrechts“. Vortrag im Rahmen des III. Kongresses der deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen „Die Versprechungen des Rechts“, Humboldt-Universität zu Berlin, 9. September 2015 (zus. mit T. Hitzel-Cassagnes).

  • „Grenzen der Wirksamkeit von Moral“. Abschlussvortrag der Tagung „Grenzen der Moral“, 14. Workshop Ethik, veranstaltet von der Evangelischen Aka-demie Frankfurt, der Johannes Gutenberg Universität Mainz, dem Oswald von Nell-Breuning-Institut der Hochschule St. Georgen, der Katholischen Akademie Rabanus Maurus und dem Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften, Eberhard Karls Universität Tübingen, 25. März 2015.

  • „Politische Teilhabe als Menschenrecht”, Vortrag im Rahmen der Tagung „Zu einer kritischen Theorie des Politischen“, Leibniz Universität Hannover, 16. Oktober 2013.

  • „Zur Politischen Theorie der Besonderheit“, Vortrag im Rahmen der Tagung „Das Gewaltpotential unbedingter Ansprüche“, Universität Wien, Österreich, 11. Oktober 2013 (gemeinsam mit O. Flügel-Martinsen).

  • „Human Rights as Part of Disciplinary Power?”, Vortrag im Rahmen der ECPR 2013, Science Po, Bordeaux, Frankreich, 5. September 2013.

  • „Representation without ‘the Other’? A Feminist Critique of the Concept of Representation”, Vortrag im Rahmen der 5th Christina Conference of Gender Studies, Universität Helsinki, Finnland, 24. Mai 2013.

  • „Repräsentation des „Als ob“. Über die Möglichkeit politischer Teilhabe von Nichtrepräsentierten“, Vortrag im Rahmen der Tagung des Teilprojekts C 7 „Die politische Repräsentation von Fremden und Armen“ im SFB 600 „Fremdheit und Armut“, Universität Trier, 27. Oktober 2012.

  • „On Racial Otherness and Philosophical Particularity“, Vortrag im Rahmen des International Research Symposium „Philosophy of Race and Otherness“, Forschungsinstitut für Philosophie Hannover, 17. Oktober 2012.

  • „Repräsentation = Partizipation? Von der Möglichkeit einer feministischen Vitalisierung der Demokratie“, Vortrag im Rahmen des 25. Kongresses der DVPW, Eberhard Karls Universität Tübingen, 27. September 2012.

  • „Zur Politischen Philosophie der Gewalt. Ein Problemaufriss“, Eröffnungsvortrag im Rahmen der Tagung (eigenorganisierte Veranstaltung, gefördert von der Thyssen-Stiftung) „Zur Politischen Philosophie der Gewalt“, Institut für Politische Wissenschaft, Leibniz Universität Hannover, 4. November 2011 (zus. mit O. Flügel-Martinsen).

  • „Geschlechtergerechtigkeit in Postkonfliktgesellschaften“, Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz „Re-Imagining Gender and Politics. Transnational Feminist Interventions“, Goethe-Universität Frankfurt, 28. November 2010 (zus. mit T. Hitzel-Cassagnes).

  • „Cosmopolitanism and the Challenge of National Identity“, Vortrag im Rahmen der internationalen SGIR-Konferenz „7th Pan-European Conference on IR: Politics in Hard Times. International Relations Responses to the Financial Crisis”, Universität Stockholm, Schweden, 10. September 2010.

  • „Two Faces of a Politics of Difference: Reflections on the Relationship between Justice and Liberty in Pluralistic Societies”, Vortrag anlässlich der internationalen IPSA-Tagung „Articulations of Justice I: Justice and Liberty“, Friedrich Schiller Universität Jena, 26. Juni 2010 (zus. mit O. Flügel-Martinsen).

  • „’Form follows Function’? Oder: Eine Gleichung mit zu vielen Unbekannten? Zum Verhältnis von Demokratie und Gerechtigkeit“, Vortrag im Rahmen der DVPW-Sektionstagung, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 5. März 2010.

  • „Climate Change and Shared Responsibility“, Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz „Climate Change and Responsibility across Borders”, Institut für Philosophie, Universität Aarhus, Dänemark, 4. November 2009.

  • „The normative Demands of Cosmolitanism“, Vortrag bei der NSRPP-Conference, Doorn, Niederlande, 3. Oktober 2009.

  • „Klimapolitik und Verantwortung. Zur Bestimmung von individuellen und institutionellen Akteuren globaler Gerechtigkeit“, Vortrag im Rahmen der DVPW-Tagung, Sektion Entwicklungstheorie, Universität Kiel, 23. September 2009.

  • „The Philosophicial Concept of Objectivity – Still an Androcentric Project?“, Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz „Knowledge, Institutions and Gender – an East-West Comparative Study”, National Contact Centre – Women and Science, Institute of Sociology, Academy of Sciences of the Czech Republic, 29. November 2008.

  • „Iris Marion Young – Gerechtigkeit und Differenz“, Vortrag im Rahmen des „Iris Marion Young Symposiums“, TU Darmstadt, 13. Oktober 2007 (zus. mit O. Flügel-Martinsen).

  • „The (Over)Demands of Cosmopolitanism“, Vortrag bei der internationalen Konferenz „Cosmopolitanism – Past and Present“, Dundee, Großbritannien, 8. Juni 2007.

  • „The Normative (Over) Demands of Globalization“, Vortrag beim internationalen Kolloquium „Philosophy and the Social Sciences“, Philosophisches Institut der Tschechischen Akademie der Wissenschaften, Prag, Tschechien, 18. Mai 2006.

  • „Global Justice and National Identity“, Vortrag beim internationalen Kongress „Person and Society. Perspectives fort the XXI Century“, Philosophische Fakultät, Braga, Portugal, 17. November 2005.