Aktuelles

Infos zur OLAT-Anmeldung im WiSe 2017/18

19.07.2017

An dieser Stelle finden Sie Informationen zur Anmeldung der Veranstaltungen zur Politikwissenschaft. Die OLAT-Anmeldung findet wie angekündigt vom 08.10.2017 (12 Uhr) bis zum 20.10.2017 (23:59 Uhr) statt.

Kieler Politikwissenschaft in Berlin

17.07.2017

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

Das Seminar "Das politische Berlin vor der Bundestagswahl" (Dr. Wilhelm Knelangen / Dr. Friedhelm Boyken) war Ende Juni 2017 auf einer Exkursion in Berlin. Die Studierenden waren beim Empfang des Landes zum Schleswig-Holstein-Musikfestival eingeladen und besuchten den Deutschen Bundestag, wo sie ein Gespräch mit dem Kieler Abgeordneten Stritzl (CDU) führten. Weitere Stationen auf der dreitägigen Reise waren die Landesvertretung Schleswig-Holsteins beim Bund, infratest dimap, die SPD, das Arbeitsministerium, die Bundeszentrale für politische Bildung und das Progressive Zentrum.

 

Dr. Knelangen in DGfP-Vorstand gewählt

11.07.2017

Auf der Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft in der Politischen Akademie Tutzing wurde Dr. Wilhelm Knelangen am 7. Juli 2017 in den Vorstand gewählt.

Herzlichen Glückwunsch!

Vortrag von Prof. Dr. Niesen

26.06.2017

Am Mittwoch, den 28.06.2017 begrüßt das Institut für Politikwissenschaft, Prof. Dr. Peter Niesen in Kiel. Herr Niesen wird einen Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema: "Ursprünglicher Gemeinbesitz und Weltbürgerrecht auf Migration: von Grotius zu Kant" halten. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr (CAP 2 Hörsaal F).

Den Fyler zur Veranstaltung finden Sie hier

Stellenausschreibung für eine studentische/wissenschaftliche Hilfskraft

21.06.2017

Sandra Brunsbach und Ines Weber bieten im Wintersemester 2017/18 das Seminar „Forschungswerkstatt Theorien und Methoden“ für den Zweifachstudiengang Modernes Regieren/Politikwissenschaft sowie für den Einfachstudiengang IPIR an.

Zur Unterstützung der Umsetzung des innovativen Lehrkonzeptes suchen die Dozentinnen Sandra Brunsbach und Ines Weber zum 01. August 2017 eine Hilfskraft für insgesamt 8 Monate. Der monatliche Arbeitsumfang beträgt 20 Stunden (ohne Abschluss) bzw. 18 Stunden (mit BA-Abschluss). Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.

Hinweise zur Anmeldung von Teilnahmeleistungen im QIS-Prüfungssystem

16.06.2017

Liebe Studierende,

ab diesem Semester ist es nicht mehr möglich, sich im QIS-Prüfungssystem für Seminare anzumelden, in denen die Prüfungsordnung eine "Teilnahme" vorsieht. Das betrifft beispielsweise die Seminare mit Teilnahme (2,5 LP) in den Bachelor-Modulen polw-7 und 8, die Vorlesungen in Politikwissenschaft in den Masterstudiengängen sowie die Teilnahmen (3 LP) in den Masterstudiengängen Politikwissenschaft und IPIR.

Nach Auskunft des Prüfungsamtes erhalten Sie die Leistungspunkte automatisch verbucht, sobald Sie die Prüfungsleistung im betreffenden Modul bestanden haben.

Zu den Hintergründen informiert das Gemeinsame Prüfungsamt hier: https://www.gpa.uni-kiel.de/de/hinweis. Bei Unklarheiten fragen Sie Ihre Lehrperson oder, bei allgemeinen Fragen, die Studienfachberatung Politikwissenschaft, Dr. Wilhelm Knelangen.

Vortrag von Prof. Dr. Friedrich Kratochwil

16.05.2017

Am Mittwoch, den 17.05.2017 begrüßt das Institut für Politikwissenschaft, Prof. Dr. Friedrich Kratochwil in Kiel. Herr Kratochwil wird einen Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema: "Wohin soll ich mich wenden? Kritische Bemerkungen zum "practice turn" in den Internationalen Beziehungen" halten. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr (CAP 2 Hörsaal F).

Den Fyler zur Veranstaltung finden Sie  hier.

Buchvorstellung "The Constitutional and Political Theory of Ernst-Wolfgang Böckenförde" an der CAU Kiel

04.04.2017

 

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

Am 12. April 2017 (WR 400 R 03.70, 12:15-13:45 Uhr) wird im Rahmen der völkerrechtlichen Tagesthemen am Walter-Schücking-Institut für Internationales Recht, der erste Band der englischsprachigen Edition ausgewählter Texte Ernst-Wolfgang Böckenfördes vorgestellt, den Tine Stein gemeinsam mit Mirjam Künkler (SCAS, Uppsala) herausgegeben hat. Zu Gast sind Andreas von Arnauld (CAU Kiel) und Robert Alexy (CAU Kiel). Den Flyer finden Sie hier

Vortrag Prof. Dr. Göler

02.07.2017

Am Mittwoch, den 05.07.2017 begrüßt das Institut für Politikwissenschaft, Prof. Dr. Daniel Göler in Kiel. Herr Niesen wird einen Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema: "It's the culture, stupid. Die Zukunft der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik aus Perspektive der Strategic Culture Forschung" halten. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr (CAP 2 Hörsaal F).

Den Fyler zur Veranstaltung finden Sie hier

Veranstaltung 14.02.: Demokratien unter Hochdruck - Wie wehrhaft sind die Demokratien in Europa?

13.02.2017

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

Klausur Internationale Beziehungen

02.02.2017

Die Klausur Internationale Beziehungen am 08.02.2017 (10-12 Uhr) bei Prof. Dr. Dirk Nabers, findet nicht wie angekündigt in zwei Hörsälen sondern nur noch in Hörsaal OHP5 - Chemie II statt.

OLAT-Anmeldung für SoSe 17

31.01.2017

Die OLAT-Anmeldungen für die Politikwissenschaft im kommenden Sommersemester 2017 finden vom 

Sonntag, 26. März, 12 Uhr, bis zum Mittwoch, 05. April, 12 Uhr statt. 

Gespräch mit Matthias Köhne Bezirksbürgermeister von Berlin Pankow a.D.

30.01.2017

Einladung zur öffentlichen Veranstaltung: Am 31.01.2017 findet im Rahmen der Vorlesung "Grundprobleme und Theorie des Regierens" im Hörsaal A des Audimax von 18 bis 20 Uhr ein Gespräch mit Matthias Köhne Bezirksbürgermeister von Berlin Pankow a.D. statt. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen.

"Einführung in die Politikwissenschaft" wieder im Landtag

18.12.2016

Wieder einmal ging die gesamte Vorlesung "Einführung in die Politikwissenschaft" mit Dr. Wilhelm Knelangen in den Landtag. Am 6. Dezember stellten im Plenarsaal Vertreter der Landtagsfraktionen den Studierenden sich und ihre Arbeit vor. Eine angeregte Diskussion schloss sich an. Das Bild zeigt die Gesprächspartner/innen: Patrick Breyer (Piraten), Hans-Jörn Arp (CDU), Ralf Stegner (SPD), Christopher Vogt (FDP), Anke Erdmann (Bündnis 90/Die Grünen), Lars Harms (SSW), Wilhelm Knelangen (Institut für Sozialwissenschaften).

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

Foto: Katharina Marcisch.

Klausurergebnisse: Einführung in die Politische Theorie, 2. Prüfungszeitraum

06.12.2016

Die Ergebnisse der Klausur "Einführung in die Politische Theorie und Ideengeschichte" für den zweiten Prüfungszeitraum SoSe 2016 sind folgender Tabelle gelistet. Die Klausur kann nach vorheriger Anmeldung in der Sprechstunde von Ines Weber eingesehen werden. Ihr individuelles Ergebnis erfahren Sie im Online-Portal QIS.

Punktzahl

Note

Anzahl

> 80

1,0

0

80-79

1,3

3

78-77

1,7

0

76-74

2,0

3

73-70

2,3

4

69-65

2,7

6

64-60

3,0

8

59-55

3,3

7

54-50

3,7

3

49-45

4,0

3

<45

5,0

4


Σ=41 Teilnehmer / Durchschnittsnote: 3,06

Forum politische Theorie

23.11.2016

Im Wintersemester findet wieder das Forum Politische Theorie unter der Leitung von Prof. Dr. Tine Stein statt. Das Forum findet in der Regel im Raum 04.06 des Instituts für Sozialwissenschaften (Westring 400) statt - etwaige Abweichungen werden vorher per Mail bekannt gegeben. Die einzelnen Termine können unter diesem Link eingesehen werden.

Vortrag "Gibt es eine Pflicht, die Menschheit zu erhalten?"

23.11.2016

Am Mittwoch, den 30.11.2016 um 18:15 findet der Vortrag "Gibt es eine Pflicht, die Menschheit zu erhalten?" im Westring 400, R.04.06 statt. Referent ist Prof. Dr. Manfred Brocker von der KU Eichstätt. Der Vortrag findet im Rahmen des Forums Politische Theorie statt.

Workshop zum "Wahl-O-Mat" Schleswig-Holstein

17.11.2016

Die Bundeszentrale für politische Bildung sucht Interessierte zwischen 16 und 26 Jahren, um die Redaktion für den Wahl-O-Mat zur Landtagswahl 2017 zusammenzustellen. Bewerbungsschluss ist der 1. Dezember 2016. Aus der Ausschreibung: 

Du entscheidest, welche Thesen in den Wahl-O-Mat gelangen! Diese entwickelst und formulierst Du gemeinsam mit anderen Jugendlichen und Politik-Expertinnen und Experten während eines dreitägigen Wahl-O-Mat-Workshops. Hier erwartet Dich viel Arbeit aber auch viel Spaß in einer Redaktion junger, engagierter und netter Menschen. Dafür gibt es am Ende den Dank der Wählerinnen und Wähler und selbstverständlich ein qualifiziertes Zeugnis. 


Weitere Informationen finden sich unter folgendem Link: https://www.bpb.de/politik/wahlen/wahl-o-mat/235767/wahl-o-mat-redaktion-in-schleswig-holstein-gesucht.

 

Masterstudiengänge am College of Europe Brügge/Natolin

05.11.2016

Für das akademische Jahr 2017/2018 vergibt die Europäische Bewegung Deutschland e.V. (EBD) Studienplätze und Stipendien für das College of Europe. Aus dem Informationsblatt:

[J]edes Jahr absolvieren mehr als 450 Studierende aus über 50 Ländern am College of Europe in Brügge (Belgien) und Natolin (Polen) eines der fünf EU-Masterprogramme in Politik, Recht, Wirtschaft, Internationale Beziehungen oder Interdisziplinäre Studien. Am Ende steht dann ein Abschluss als Master of Arts oder Magister Legum.

 

Das College of Europe vermittelt seit 1949 jungen Europäerinnen und Europäern Kenntnisse und Fähigkeiten, um die Europäische Union zu verstehen und ihre Politik auf unterschiedlichsten Ebenen mitzubestimmen. Die individuelle Schwerpunktsetzung in dem Postgraduiertenstudiengang, der hohe Praxisbezug und das internationale Netzwerk erleichtern den Absolventen der verschiedenen Fachrichtungen anschließend den Berufseinstieg.

Für das Studienjahr 2017/2018 stehen rund 30 Studienplätze und Stipendien für deutsche Hochschulabsolventen zur Verfügung. Das anspruchsvolle Auswahlverfahren dafür startet jetzt! In Deutschland wird es von der Europäischen Bewegung Deutschland durchgeführt.

 

Weitere Informationen können den Presseinformationen zum Bewerbungsstart sowie dem Aushang entnommen werden.
                                                   

Fellowship for Modernizing Transatlantic Relations

01.11.2016

Die NGO Atlantische Initiative (Link) bietet ein Fellowship/Austauschprogramm (Link) für Bürgerinnen und Bürger aus Deutschland oder den USA im Alter von 20-35 Jahren an. Bewerbungsschluss für den ersten Austausch ist der 16. November 2016. Weitere Infos aus dem Infoschreiben der NGO: 

The aim of the program is to broaden the transatlantic debate beyond established political circles, to seek new perspectives and ideas shaped by a wide variety of academic, professional and cultural backgrounds.

 

Participants will meet decision-makers and stakeholders during group trips to Chicago and Houston in the US, or Berlin, Hamburg and Dresden in Germany. Fellows will also collaborate online to produce policy memos for modernizing European-American relations.

We would greatly appreciate it if you were to share this opportunity, either by forwarding this email, or by posting the following to social media:Fellowship opportunity: Help modernize transatlantic relations, while travelling to Germany and the US! http://bit.ly/2cGN4fI 

Applicants don't have to be experts! We are specifically in search of new points of view and bold ideas from a diverse group of young leaders. Transatlantic matters affect everyone, and ought therefore to be discussed by everyone.

Those interested in participating need to submit a short article (500-1000 words) analyzing the current state of European-American relations, with a focus on whichever sub-topic interests them most – however niche or marginal. The deadline for applications for the first expedition is November 16, 2016.

Sprechstunden in der Vorlesungszeit Prof. Dr. Tine Stein

21.10.2016

Die nächsten Sprechstundentermine von Prof. Dr. Stein sind:

Do., 27.10., 8.30-10h und Mittwoch, 02.11., 12-13.30 h.

Während der Vorlesungszeit ab der dritten Vorlesungswoche in der Regel dienstags oder mittwochs.

Eine Liste zum Eintragen hängt am schwarzen Brett neben Raum 04.25

Folien der Erstsemester/-innenbegrüßung

19.10.2016

Die Präsentationsfolien der Einführungsveranstaltungen am 17.09.2016 können unter diesem Link abgerufen werden.

Anmeldung Tutorien im ersten Fachsemester

Anmeldephase vom 26.10. um 19 Uhr bis 27.10. um 19 Uhr

18.10.2016

Die Anmeldung zu den Tutorien findet vom 26.10. um 19 Uhr bis 27.10. um 19 Uhr statt.

 

Um die Tutorien in OLAT zur finden, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Im oberen Menü "Katalog" auswählen

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

2. Die Fakultät auswählen: "03 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät"

(Auch über "05 Philosophische Fakultät" möglich)

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

3. Den Fachbareich auswählen: "Politikwissenschaft"

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

4. "Bachelorstudiengang" auswählen

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

5. "Vorlesungen" auswählen

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

6. Dort für ein Tutorium anmelden

 

Erstsemester/-innen-Begrüßung: Präsentationen

18.10.2016

Sie finden die Präsentationen zu der Erstsemester/-innen-Veranstaltung vom 17.10.2016 unter diesem Link.

Neue Öffnungszeiten Institutsbibliothek

21.09.2016

Die Bibliothek des Instituts für Sozialwissenschaften wird ab dem 17. Oktober neue, längere Öffnungszeiten haben:

Mo – Do 9:00 bis 19:30 Uhr, Fr 9:00 bis 16:00 Uhr.

UPDATE: Anmeldeverfahren OLAT

21.09.2016

Anmeldeverfahren OLAT – Das Anmeldeverfahren für die Seminare wird am Sonntag, 9. Oktober beginnen. Das betrifft die Seminare ab dem 2. Fachsemester Bachelor sowie alle Seminare des Masters. Für Vorlesungen müssen Sie sich vorab nicht anmelden. Näheres zum Verfahren finden Sie unter diesem Link.

Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Fach Politikwissenschaft

21.09.2016

Prof. Dr.-Ing. Dr. Christian Berg ist ab dem Wintersemester 2016/17 an unserem Institut tätig. Er ist seit 2008 Honorarprofessor für „Nachhaltigkeit und Globaler Wandel“ der TU Clausthal sowie seit 2010 Gastprofessor „Corporate Sustainability and Social Responsibility“ der MBA-School der Universität des Saarlandes. In den letzten Jahren hat er primär zum Thema Nachhaltigkeit gearbeitet und publiziert, wobei ein Schwerpunkt seiner Arbeit die Rolle von Unternehmen (Corporate Sustainability) ist. Nähere Informationen unter www.christianberg.net

Dr. Axel Heck ist ab dem Wintersemester 2016/17 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Politikwissenschaft tätig.

Dr. Andreas Wimmel, bisher Leuphana Universität Lüneburg, ist ab dem Wintersemester 2016/17 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Politikwissenschaft tätig. Seine Forschungsschwerpunkte: Europäische Integration, Politik im Mehrebenensystem der EU, politisches System Deutschlands, Gesetzgebung, Parlamentarismus, Parteien, Formen politischer Partizipation und Demokratietheorie.

Sandra Brunsbach, bisher an der Heinrich Heine Universität Düsseldorf, ist ab dem Wintersemester 2016/2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fach Politikwissenschaft. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen der Parteien- und Repräsentationsforschung. Wichtige Veröffentlichungen: Sandra Brunsbach, Stefanie John und Annika Werner (2012) The Supply Side of Second Order Elections:Comparing German National and European Election Manifestos, German Politics, 21:1, 91-115. Sandra Brunsbach (2011) Machen Frauen den Unterschied? - Parlamentarierinnen als Repräsentantinnen frauenspezifischer Interessen im Deutschen Bundestag, Zeitschrift für Parlamentsfragen, 42:1, 3-24.

Victor Cruz, der bisher als Doktorand und Lehrbeauftragter der Politikwissenschaft tätig war, ist ab dem Wintersemester 2016/17 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Politikdiffusion, Moralpolitik und Subnationales Regieren.

Kilian H. Lembke, bisher Lehrbeauftragter für Politikwissenschaft, ist ab dem Wintersemester 2016/17 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach tätig.

Sven Altenburger ist ab dem Wintersemester 2016/17 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Politikwissenschaft. Daneben arbeitet er beim Berliner Think Tank Das Progressive Zentrum. Altenburger hat u.a. Politische Ideengeschichte in London studiert. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich normativer politischer Theorie und neuzeitlicher Ideengeschichte.

Prof. Dr. Joachim Krause in Ruhestand

21.09.2016

Prof. Dr. Joachim Krause, Professor für Internationale Beziehungen, ist am Ende des Sommersemesters 2016 in den Ruhestand gegangen. Sie erreichen Prof. Krause per e-mail: jkrause@politik.uni-kiel.de

Studienhinweise für Erstsemester Politikwissenschaft und Wirtschaft/Politik

20.09.2016

Die Studierenden müssen sich für die Veranstaltungen des Faches im ersten Fachsemesters nicht anmelden. Wir bitten Sie, an der Begrüßungsveranstaltung am 17. Oktober (17.00 Uhr, Hebbelhörsaal, Olshausenstraße 40) teilzunehmen. Dort werden Sie alle nötigen Hinweise erhalten. Ausgangspunkt für alles Weitere (auch für die Verteilung der Tutorien) ist die erste Sitzung der Vorlesung „Einführung in die Politikwissenschaft“ am 25. Oktober (18.15 Uhr, Frederik-Paulsen-Hörsaal, Audimax). Beachten Sie bitte, dass die Anmelderegeln in anderen Fächern (z.B. Soziologie, VWL, Geographie) abweichen können. Informieren Sie sich beim entsprechenden Fach!

Prof. Dr. Christian Martin im Wintersemester nicht am Institut

20.09.2016

Prof. Dr. Christian Martin, Professor für Vergleichende Politikwissenschaft, wird im Wintersemester 2016/17 nur eingeschränkt am Institut tätig sein, da er den Max Weber-Lehrstuhl für Deutsche und Europäische Studien an der New York University (Link zu seiner Profilseite) übernimmt. Professor Martin wird im Wintersemester die Vorlesung „Vergleichende Regierungslehre“, das Seminar „Wie schreiben wir eine Forschungsarbeit“ (Master) sowie das Forschungskolloquium anbieten. Sie erreichen Prof. Martin per e-mail: martin@politik.uni-kiel.de

​Weitere Feriensprechstunde von Prof. Dr. Tine Stein

19.09.2016

Am Mittwoch, 28.09., bietet Prof. Dr. Tine Stein eine weitere Feriensprechstunde von 16-18h an. 

Bitte in der am schwarzen Brett aushängenden Liste eintragen.

Klausurergebnisse: Einführung in die Politische Theorie, 1. Prüfungszeitraum

01.09.2016

Die Ergebnisse der Klausur "Einführung in die Politische Theorie und Ideengeschichte" für den ersten Prüfungszeitraum SoSe 2016 sind folgender Tabelle gelistet. Die Klausur kann nach vorheriger Anmeldung in der Sprechstunde von Tobias Bartels eingesehen werden. Ihr individuelles Ergebnis erfahren Sie im Online-Portal QIS.

Punktzahl Note Anzahl
> 80 1,0 5
80-79 1,3 7
78-77 1,7 6
76-74 2,0 8
73-70 2,3 13
69-65 2,7 16
64-60 3,0 20
59-55 3,3 14
54-50 3,7 9
49-45 4,0 12
<45 5,0 15


Σ=125 Teilnehmer / Durchschnittsnote: 3,01

OLAT-Anmeldung für WiSe 16/17

27.07.2016

Die OLAT-Anmeldungen für die Politikwissenschaft im kommenden Wintersemester 2016/17 finden vom 

Sonntag, 09. Oktober, 12 Uhr, bis zum Donnerstag, 20. Oktober, 12 Uhr statt. 

Erstsemester/innen müssen sich für die Veranstaltungen des 1. Fachsemesters nicht vorab anmelden. Kommen Sie einfach in die 1. Sitzung der Vorlesung "Einführung in die Politikwissenschaft" am 25.10.2016, 18 Uhr.

Marcel Dirsus im Interview mit BBC World News

20.07.2016

Marcel Dirsus spricht im Interview mit Mike Embley von BBC World News über den Anschlag von Würzburg und die möglichen politischen Konsequenzen: https://www.youtube.com/watch?v=gYk3GB7Ovms

Feriensprechstunde Prof. Dr. Andreas Lutter

13.07.2016

Während der vorlesungsfreien Zeit finden die Sprechstunden bei Herrn Lutter wie folgt statt:

27. Juli  - 13.00 - 14.00 Uhr

10. August - 13.00 - 14.00 Uhr

24. August - 13.00 - 14.00 Uhr

14. September - 13.00 - 14.00 Uhr

05. Oktober - 13.00 - 14.00 Uhr

19. Oktober - 13.00 - 14.00 Uhr

Feriensprechstunde Prof. Dr. Tine Stein

12.07.2016

FERIENSPRECHSTUNDE PROF. DR. TINE STEIN SOMMER 2016

Dienstag, 19.07., 15-17h, 

Mittwoch, 20.07., 14.30-16h, 

Mittwoch, 31.08., 15-17h

 

Im September nach Bedarf – bitte wenden Sie sich ggf. per email an stein@politik.uni.kiel.de.

Sprechstunden Knelangen in den Semesterferien

06.07.2016

Während der vorlesungsfreien Zeit finden die Sprechstunden bei  Herrn Knelangen wie folgt statt:

Dienstag, 26. Juli 2016, 13-14.30 Uhr

Dienstag, 2. August 2016, 13-14.30 Uhr

Dienstag, 16. August 2016, 13-14.30 Uhr

Dienstag, 6. September 2016, 14.30-16 Uhr

Dienstag, 27. September 2016, 13-14.30 Uhr

Dienstag, 11. Oktober 2016, 13-14.30 Uhr

 

Am 18. Oktober 2016 ist keine Sprechstunde. Ab dem 25. Oktober 2016 findet die Sprechstunde dann wieder wöchentlich am Dienstag, 13-14.30 Uhr statt.

Ausschreibung Hilfskräfte

09.06.2016

Das Fach Politikwissenschaft möchte zum 1.8. bzw. zum 1.9. zwei Stellen als studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskräfte (BA) mit einem Arbeitsumfang von jeweils etwa 50 (ohne Abschluss) oder 45 (mit BA-Abschluss) Stunden pro Monat für Aufgaben im Institut besetzen. Weitere Informationen finden sich hier in der offiziellen Ausschreibung.

Neuerscheinung: Praktiken der Kritik

04.05.2016

Im Campus-Verlag ist der von Katia Backhaus und David Roth-Isigkeit herausgegebene Band "Praktiken der Kritik" erschienen. Darin finden Sie u.a. den Beitrag "Rekonstruktive Gesellschaftskritik und Protest - Zur normativen Dimension der Occupy-Bewegung" von Michael Holldorf. Weitere Infos zum Buch finden Sie hier.

Professor Edward Keynes ist verstorben

14.04.2016

Das Institut für Sozialwissenschaften trauert um Professor Edward Keynes PhD, der vor wenigen Tagen verstorben ist. Edward Keynes war der Kieler Politikwissenschaft seit den 70er Jahren eng verbunden. Er hat 1967 an der University of Wisconsin promoviert und war von 1976 bis 2003 Professor für Politikwissenschaft an der Penn State University. Edward Keynes hat sich vor allem durch Schriften zur Rolle des amerikanischen Verfassungsgerichtes und zu weiteren Themen des amerikanischen Regierungssystems im Schnittbereich zwischen Regierungslehre und Verfassungsrecht international einen Namen gemacht (z.B. zum War Powers Act). Seit dem Sommer 1973 hat er – mit gelegentlichen Unterbrechungen – regelmäßig an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel als Gastprofessor gewirkt. Weitere Gastprofessuren führten ihn nach Melbourne, Hiroshima, Marburg und Köln. In den Jahren 1998 und 1999 hat er die durch den Tod von Professor Dr. Werner Kaltefleiter vakant gewordene Professur am Institut für Politische Wissenschaft in Kiel vertreten und wurde 1998 zum Honorarprofessor der CAU ernannt. Er hat ab 2003 den Mittelpunkt seines akademischen Wirkens an das Institut für Politikwissenschaft (ab 2006: Institut für Sozialwissenschaften) in Kiel verlegt und stark nachgefragte Seminare und Kurse zum amerikanischen Regierungssystem angeboten. Er hat dazu beigetragen, dass ganze Generationen von Studierenden ein differenziertes und vertieftes Bild des amerikanischen Verfassungsrechts und der Verfassungswirklichkeit erhielten.

Edward Keynes hat an der CAU Dutzende von Dissertationen, von Magister-, Bachelor- und Masterarbeiten betreut. Für seine Verdienste um die Politikwissenschaft an der Universität Kiel wurde ihm 2010 vom Präsidium der CAU die „Goldene Ehrennadel“ der Christian Albrechts Universität verliehen.

Die Politikwissenschaft in Kiel verliert mit Edward Keynes einen Kollegen, der immer zur Stelle war und der mit Rat und Tat geholfen hat, wenn es Krisen gab. Seine Kollegen schätzten ebenso wie die Studierenden seine faire und abgewogene Art, seine noblen Umgangsformen sowie sein zurückhaltendes Wesen und seinen feinsinnigen angelsächsischen Humor. Er hat sich nie in den Vordergrund gestellt, ihm war es wichtig, Studierende an die Themen und Probleme der Politikwissenschaft heranzuführen und sie damit für Leben und Beruf zu schulen. Wir verlieren einen allseits geschätzten Freund, der nicht zu ersetzen sein wird und dem wir in tiefer Dankbarkeit verbunden bleiben.

OLAT: Erneute Freischaltung der Anmeldung

07.04.2016

Die OLAT-Anmeldung für die Veranstaltungen im Sommersemester 2016 werden am Freitag, den 08.04.2016 um 12 Uhr wieder freigeschaltet. Neue Plätze werden vorerst nicht geschaffen. 

Aufgrund des immensen Andrangs sind die Studierenden gebeten, von doppelten Anmeldungen im gleichen Modul o.Ä. abzusehen. Überflüssig gewordene Anmeldungen können innerhalb des Kursmenüs wieder zurückgezogen werden (durch das Ausklapp-Menü "Mein Kurs", und anschließendes Klicken von "Kurs verlassen"):

OLAT-Abmeldung

 

Sprechstunden Prof. Dr. Tine Stein

05.04.2016

In der Vorlesungszeit des Sommersemesters 2016 finden die Sprechstunden bei Frau Stein in der Regel dienstags oder mittwoch mittags statt. Studierende können sich dazu auf dem Aushang neben dem Raum 04.25 im Westring 400 eintragen.

Details zur 2. Prüfungsphase

29.03.2016

Die Klausuren der 2. Prüfungsphase finden an folgenden Terminen und Orten statt:

  • Vergleichende Regierungslehre (Prof. Dr. Christian Martin): 29.03.2016, 12-14 Uhr in OS40 - Raum 201
 
  • Einführung in die Politikwissenschaft (Dr. Knelangen): 29.03.2016, 18-20 Uhr in CAP2 - Frederick-Paulsen-Hörsaal
 
  • Internationale Beziehungen (Prof. Dr. Dirk Nabers): 30.03.2016, 10-12 Uhr in OS40 - Raum 201

Infos zur OLAT-Anmeldung im SoSe 2016

20.07.2017

An dieser Stelle finden Sie Informationen zur Anmeldung der Veranstaltungen zur Politikwissenschaft. Die OLAT-Anmeldung findet wie angekündigt vom 20.03.2016 (12 Uhr) bis zum 03.04.2016 (23:59 Uhr) statt.

Kurse der Politikwissenschaft im SoSe 2016

08.03.2016

Vorlesungsverzeichnis: 

Die Vorlesungen und Seminare von Politikwissenschaft und Wirtschaft/Politik für das Sommersemester finden Sie im univis. Bitte beachten Sie, dass die dortigen Angaben vorläufig sind, d.h. es kann sich noch etwas ändern.

Anmeldeverfahren: 

Das Anmeldeverfahren für die Veranstaltungen wird wieder über OLAT organisiert. Wie das geht, können Sie hier nachlesen. Das Verfahren findet zwischen dem 20.03. und dem 03.04.2016 statt.

 

Weitere Hinweise finden Sie demnächst in einer aktualisierten Meldung.

 

 

Sprechstunden Prof. Dr. Keynes

29.02.2016

In der Zeit vom 3.3.-25.3.16 findet die Sprechstunde von Prof. Keynes nicht statt. Die nächste Sprechstunde findet am 31.3.2016 statt

Hiwi-Arbeitsplan 1. Semesterferien 2016

12.02.2016

Während der vorlesungsfreien Zeit ändern sich auch die Arbeitszeiten der Hilfskräfte. Der Arbeitsplan kann hier abgerufen werden.

Sprechzeiten Prof. Dr. Andreas Lutter

09.02.2016

Die Sprechzeiten bei Prof. Dr. Andreas Lutter in der vorlesungsfreien Zeit lauten wie folgt:

Donnerstag, 18.02. von 14-15 Uhr

Montag, 29.02. von 14-15 Uhr

Dienstag, 15.03. von 14-15 Uhr

Montag, 21.03. von 14-15 Uhr

Mittwoch, 06.04. von 14-15 Uhr.

Änderung: Sprechzeiten Dr. Wilhelm Knelangen

09.02.2016

Die Sprechzeiten für Dr. Wilhelm Knelangen haben sich geändert und lauten nun:

Dienstag, 23.02. von 13-14:30 Uhr

Dienstag, 01.03 von 13-14:30 Uhr

Dienstag, 08.03. von 13-14:30 Uhr

Dienstag, 22.03. von 10-11 Uhr

Ab dem 12. April finden die Sprechstunden wieder regelmäßig dienstags von 13-14:30 Uhr statt. Außerhalb der Sprechstunden ist Herr Knelangen unter wknelangen@politik.uni-kiel.de zu erreichen.